Reseachers

Am Tebis Nador Research Institute (TNRI) forscht die erste Garde internationaler Researcher. Es sind die herausragenden Leistungen einzelner ausgezeichneter Forscher, die das Institut innerhalb der Wissenschaftsdisziplin einigartig machen. Doch nicht das Individuum, sondern das Kollektiv bildet am TNRI die Grundlage progressiver Forschung. So finden die einzelnen Forschungsaktivitäten ihre Bündlung in Form der interdisziplinären Publikationen.

Tebis Nador Tebis Nador ist Direktor des TNRI und Leiter der Forschungsabteilung interaktive Medien. Er beschäftigt sich u.a. mit aktuellen Formen der Darstellung im digitalen Kontext, wobei Multimedialität, Interaktivität und Konvergenz eine bedeutende Rolle spielen. Besonderes Interesse widmet Tebis Nador seit einiger Zeit dem Bereich der One-to-Many Kommunikation, einem Forschungsbereich, der im deutschsprachigen Raum bisher wenig entwickelt ist. Diese Grundlagenforschung analysiert interdisziplinäre Medienentwicklungen im Rahmen der sich verändernden Medienkultur.
Nils Rupert Nils Rupert forscht noch an einem Text. Bis dahin weiter Platzhaltertext: Sed eget neque. Integer quis purus. Quisque ligula. Integer imperdiet faucibus arcu. Integer varius convallis sem. Donec vestibulum euismod augue. Maecenas vestibulum, tortor eu elementum semper, lectus sem auctor magna, eget pretium elit nibh et enim. Nunc mattis, pede vel consequat volutpat, quam lectus lacinia pede, non faucibus urna dolor et lorem. Nullam et sem vel massa luctus auctor. Donec diam. Mauris augue leo, bibendum at, sodales vel, facilisis vitae, enim.
Pedro Gonzales Pedro Gonzales ist stellvertretender Forschungsleiter am TNRI. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der Erforschung sozialer und verhaltenswissenschaftlicher Phänomene der interpersonellen Kommunikation. Seine Qualifikationen speisen sich aus vielfältigen, internationalen Erfahrungen und der Mitarbeit an Projekten zur interkulturellen Beziehungsforschung in Spanien und Großbritannien. Darüber hinaus greift Pedro Gonzales auf ein breites Spektrum medialer Erfahrungen zurück, die er als Wissenschaftsjournalist sammeln konnte.
Kali Katan Kali Katan ist Austausch-Wissenschaftler aus einer Provinz in Fernost und unterstützt nun am TNRI den Forschungsbereich High Definition Motion Graphics in der dritten Dimension. Sein Forschungsschwerpunkt bildet die sinnvolle Aneinanderreihung leicht unterschiedlicher Bilder hin zum Bewegtbild mit Inhalt, Frohsinn und Aussage. Dieser Bereich wird in Zukunft besonders für multimediale Medienhäuser an Bedeutung gewinnen. Kali Katan gewann für seine Arbeiten bereits mehrere Auszeichnungen von internationalem Rang und bringt seine Erfahrungen als Vorsitzender des Exzellenz-Ausschusses am TNRI ein.